11. Int. HSV-Open 2016

Fulminanter Start in die Winterschwimmsaison
Die HSV-Schwimmer starteten bei der 11. Auflage der HSV Open am 10. und 11. September vor heimischem Publikum im Hohenlimburger Richard-Römer-Lennebad in die Winterschwimmsaison.
Insgesamt 151 Schwimmerinnen und Schwimmer gingen am Samstag und Sonntag an den Start und es war schön zu sehen, dass es eine rege Teilnahme der Vereine aus der näheren Umgebung gab (SG Dortmund, SG Wassersport Iserlohn, SV Hagen 1894, SV Westfalen Hagen) und dass der Schwimmverein Epe 1959 und der SV Lok Görlitz die weite Reise auf sich genommen haben. Übernachtet wurde in der Heideschulturnhalle bzw. in Gastfamilien, so dass die Sportler auch Gelegenheit hatten, sich persönlich kennenzulernen.
Der Wettkampf startete mit einem besonderen Highlight, dem kindgerechten Wettkampf für die kleinen Schwimmer. Hier geht es darum, dass die Kleinsten ein bißchen Wettkampfluft schnuppern können, aber nicht überfordert werden und bei Wettkämpfen wie Kraul-Beine zeigen können, was sie schon gelernt haben und sich mit anderen Kindern ihrer Altersklasse messen können.
2016_kgw_lennebad
Die Hohenlimburger Schwimmminis zeigten hier, dass sich ihr Trainingsfleiß gelohnt hat: Johann Chmiel schaffte es sich auf 25 m Brust von 00:43,52 auf 00:41,66 zu verbessern.  Annika Kröner belegte in der Mehrkampfwertung im Jahrgang 2010 Platz 3, im Jahrgang 2008 kam Valerie Bahr auf Platz 2 und Lea Muche auf Platz 3. Bei den Jungen schaffte es Soufian Driouch im Jahrgang 2009 auf Platz 3, im Jahrgang 2008 kam Tobias Thelen auf Platz 1 und Samuel Schröder auf Platz 3. Aber es war nicht nur die gute Leistung, die zählte: schon die kleinen Schwimmer gehen ganz in ihrer Mannschaft auf und fiebern mit, wenn einer der ihren im Wasser ist und feuern kräftig an – ganz wie bei den Großen!
2016_naomi_start
Nachmittags begannen dann die älteren Schwimmerinnen und Schwimmer ihren Wettkampf und konnten unter tropischen Temperaturen ihr Können unter Beweis stellen und wurden von den mitgereisten Fans frenetisch angefeuert. Auch hier konnten einige persönliche Bestzeiten geschwommen werden. Lara Vadar (Jg. 2007) verbesserte sich auf 50 m Brust von 01:01,08 auf 00:58,14. Ali Öszu (Jg. 2003) kam auf 50 m Schmetterling von 00:47,11 auf 00:41,42. Auch in der Mehrkampfwertung gab es richtig gute Ergebnisse:
im Jahrgang 2006 belegte Lena Schaum den 1. Platz, im Jahrgang 2002 kam Birte Bekaan auf den 2. Platz genauso wie Naomi Dorn im Jahrgang 2000 und älter.  Auch Moritz Kröner konnte im Jahrgang 2006 den 1. Platz erreichen, gefolgt von Junis Driouch auf Platz 2. Platz 1 im Jahrgang 2005 ging an Sebastian Schröder, gefolgt auf Platz 4 von Deniz Vadar. Im Jahrgang 2003 machte Sirke Dorn den 1. Platz und Ali Öszu den 4. Platz. Jan Heinrich belegte im Jahrgang 2001 den ersten Platz.
Alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende für den Hohenlimburger Schwimmverein und eine perfekte Werbung für den Schwimmsport in Hohenlimburg!
Ein ganz besonderer Dank noch einmal an alle Helfer, Eltern und natürlich an alle Vereine, die zu uns nach Hohenlimburg gekommen sind!
Am 23. September starten die Schwimmer dann zum Gegenbesuch nach Görlitz zum jährlichen Sprintmeeting, was bestimmt auch wieder ein besonders schönes Ereignis werden wird!

A. Tomfjorde